Freitag, 10. August 2012

Deutsche Welle versteigert Kurzwellenstaion in Sines


Machdem die Deutsche Welle - der  Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland - zum 31.10.2011 den Sendebetrieb ihres Hörfunkprogramms über Kurzwelle und Satellit eingestellt hat (ein Empfang ist nur noch über Podcasts und das Internet möglich), wird jetzt auch die Relais-Sendestation in Sines / Portugal aufgelöst bzw. verschrottet.
Die Station Sines nahm Ihren Sendebtrieb 1970 auf.
Versteigert werden  Antennen, Sender und damit verbundene Anlagen sowie der Fuhrpark, Lagerbestände und kaufmännisches Inventar, nachdem der finanziell angeschlagene port. Rundfunk RTP von seinem Vorkaufsrecht keinen Gebrauch gemacht hat.
Die Relaisstation soll sich in einem sehr gutem Zustand befinden und wird noch bis zum Beginn der Verwertungsarbeiten gewartet.
Die 14 Mitarbeiter der Sendeanlage werden finanziell abgefunden, sollte die Anlage nicht doch noch von einem Übernehmer fortgeführt werden.
Qellen: